Ich habe vom 30.8.-22.9.19 Urlaub. In dringenden Fällen bitte in der Psychiatrie Heidelberg melden.
TEL. 06221/564466.

Häfner · Siefert

Praxiszentrum für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Geriatrie

Sprechzeiten:
Mo. – Fr.: 9 – 12 Uhr
Mo., Di. & Do.: 15 – 18 Uhr (und nach Vereinbarung)

Psychiatrie

Wir behandeln das gesamte Spektrum psychischer Störungen, insbesondere:

  • Depressionen (Belastungen, Erschöpfung, Lebenskrisen)
  • Burn Out / Stress und berufliche Probleme (z.B. Mobbing)
  • Akute Krisensituationen nach belastenden Lebensereignissen (Trennungssituationen, Sinn- und Lebenskrisen, Beziehungsprobleme, Trauerproblematik)
  • Reaktionen auf schwere Belastungen / traumatische Ereignisse (Posttraumatische Belastungsstörungen)
  • Psychosen
  • Konflikte in der Paarbeziehung (u.a. Umgang mit seelischen Verletzungen, Beziehungen außerhalb der Partnerschaft,etc.)
  • Ängste und Panik (Phobien, Panikattacken, soziale Ängste / Unsicherheiten, Prüfungsangst, anhaltende Sorgen und Ängste)
  • Zwangserkrankungen (Zwangsgedanken, Zwangshandlungen z.B. Wasch- oder Kontrollzwänge)
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Adipositas)
  • Aufschiebeverhalten / Erledigungsblockaden (Prokrastination)
  • Psychische Beschwerden im Zusammenhang mit körperlichen Erkrankungen (u.a. auch chronische Schmerzen, Tinnitus, Migräne)
  • Persönlichkeitsstörungen und Verhaltensstörungen im Kontakt mit anderen Menschen
  • Schlafstörungen
  • Demenzen

Wie behandeln wir?

Die psychiatrische Behandlung umfasst eine ausführliche Diagnostik (bei Bedarf auch eine psychologische Testung), inklusive Ausschluss körperlicher Erkrankungen, Indikationsstellung zur Psychotherapie, Verordnung stationärer und teilstationärer Behandlungen oder Kuren, Verordnung von Ergotherapie, Organisation von sozialpsychiatrischen Hilfen wie zum Beispiel betreutem Wohnen.

Die medikamentöse Behandlung wird durchgeführt unter Einbeziehung neuentwickelter nebenwirkungsarmer Medikamente. Im Rahmen des Arztgespräches finden stützende und beratende Interventionen (auch Angehörigengespräche) statt.